Experiment 1: Pet-Blüten

In der letzten Zeit bin ich so richtig experimentierfreudig geworden. Vielleicht ist es der Frühling, der mich auf neue Ideen bringt. Es kann aber auch sein, dass mein Mann da doch einen kleinen Einfluss hatte… Als Chemieingenieur ist er nämlich ganz oft am Tüfteln.

Heute möchte ich Euch also ein chemisches Experiment zeigen.

Warte, bitte nicht wegklicken, es kommt etwas wirklich Schönes dabei heraus!

Ich zeige Euch, wie man durch Hitze eine Petflasche zu einem Blütenmeer verwandeln kann. Das ist doch gar nicht schlecht, oder?

Petblüten Titelbild

Upcycling ist sowieso etwas, das ich sehr gerne mache. Eine PET-Flasche ist ja nicht unbedingt ein Augenschein, aber ich habe sie bereits einmal verschönert, als ich eine Kinderrassel hergestellt habe. Nun wollte ich wieder einmal eine Dekoration auf den Schwedenofen stellen, da dieser jetzt in die Sommerpause gegangen ist.

Pet-Blüten 1


Anleitung

Material
  • 1 ausgewaschene PET-Flasche
  • Kerzen
  • Feuerzeug
  • 1 Schere oder besser ein geeignetes Messer

 

Schritt für Schritt

Pet-Blüte Anleitung 1

Aus einer Flasche kann man 6 Blüten herstellen.

Pet-Blüte Anleitung 2

  1. Zerschneidet die Flasche in die einzelnen Stücke.
  2. Die Blütenblätter werden eingeschnitten und oben ein wenig abgerundet.
  3. Die Blüten hält Ihr nun über eine brennende Kerze bis die Blätter sich krausen.
  4. Platziert in der Mitte eine kleine Kerze.

 

Extra Tipp
  • Wenn der Plastik zu nahe an die Flamme gerät, werden die Ränder schwarz. Diese können aber einfach weggeschnitten werden.

 

Pet-Blüten 3

Anfangs musste ich mich etwas überwinden und mich getrauen, „mit dem Feuer zu spielen“. Danach war ich absolut verblüfft, wie einfach diese Blüte entstanden ist. Meine Angst, mir die Finger am heissen Plastik zu verbrennen, war völlig unbegründet und auch die Form kam sofort und ohne Probleme zu Stande.

Und wenn ich das schaffe, dann könnt Ihr das schon lange!

Pet-Blüten 2

So, was meint Ihr zu meiner Interpretation der Naturwissenschaften? Also mir gefällt das um einiges besser als Formeln und Periodensystem!

Meine kreativen Experimente werden also weitergehen und es erwarten Euch in der nächsten Zeit 2 weitere Versuche. Der eine steht schon und beim anderen bin ich immer noch am Ausprobieren.

Also bis bald,


Sabrina

 

Verlinkt bei: Creadienstag, Werkeltagebuch

Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

Letzte Artikel von Sabrina (Alle anzeigen)

(Visited 622 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge

Über Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

4 Kommentare

  1. Das ist eine wirklich kreative Idee und dazu noch Upcycling in schönster Form 🙂

    Danke für die schöne Erklärung!

    Liebe Grüße
    Stephi

  2. Liebe Sabrina,
    eine tolle Idee, um Plastikflaschen hübsch zu recyceln!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  3. Das ist ja mal eine hübsche Art des Kunststoff-Upcyclings! Und meine To-do Liste wird dadurch ein Stückchen länger 🙂
    Ich nehme diese Blüten auch auf mein „plastic is fantastic“ Pinterest Board mit, wenn’s Recht ist. Liebe Grüße vonKarin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.