Smartphone-Hülle häkeln – 3 Anleitungen für dich

Man kann es nicht anders sagen: Das Häkelfieber hat mich wieder einmal total gepackt. Alles hat mit einem einzigen Garn begonnen, das mich einfach inspiriert hat. So konnte ich die Häkelnadel einfach nicht ablegen und habe schlussendlich 3 verschiedene Hüllen für das Smartphone gehäkelt. (Es gibt ja zum Glück auch andere Leute, die so eines benötigen. Jetzt habe ich bereits ein schönes Geschenk!)

Und dir kommt meine Häkelsucht auch zugute. Es gibt hier nämlich 3 Anleitungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, die nur noch darauf warten, von dir umgesetzt zu werden. 🙂

Smartphone Hülle - Anleitung

 

Ich bewundere Personen sehr, die stundenlang oder gar tagelang an einer Häkelarbeit verbringen können. Daraus entstehen wunderschöne Decken, lustige Tierchen oder zauberhafte Jäckchen für kleine Kinder.

Mein Ziel war hier allerdings ein simples und schlichtes Design. Kurz und knackig sollte es gehen!

Also dann: auf die Häkelnadel, fertig, los!

Smartphone Hülle - Anleitung

 

Anleitung

Die 3 verschiedenen Hüllen verwenden alle dieselbe Grundlage. Aus einem gehäkelten Rechteck wird entweder eine natürliche Hülle aus Leder (einfach), eine einfach gehäkelte Hülle (wiederum einfach) oder eine zweifach gehäkelte Hülle (mittel).

Die Smartphonehülle passt optimal auf ein Telefon mit einer Grösse von ca. 12 x 6.5 cm. Die Hülle misst insgesamt 12 x 7.5 cm. Sie kann durch zusätzliche Maschen oder Reihen einfach vergrössert werden. Wie das geht, zeige ich dir gleich weiter unten.

Material

  • 1 Knäuel Tissa-Garn (Farbe: beige-schlamm)
  • 1 Knäuel Tissa-Garn (Farbe: braun)
  • Kunstleder (z.B. Farbe: sand)

Werkzeuge

Häkelnadel, Nähnadel spitz, Stupfer (oder Korkzapfen), Stift, Massstab, Schere, weiche Stoff-Unterlage zum Stupfen

 

Hülle Grundlagen

Smartphone Hülle - Anleitung

  1. Häkle 13 Luftmaschen.

2. Häkle 1 weitere Luftmasche als Übergang in die nächste Reihe. Nun kommen 13 feste Maschen in die Luftmaschen.

3. Häkle weitere 21 Reihen mit festen Maschen, bis du die gewünschte Höhe erreicht hast. Ziehe dann den Faden durch die Masche und schneide ihn ab.

Tipp: Brauchst du eine kleine Auffrischung beim Häkeln? Ich habe ein tolles Video gefunden, das den Anfangsknoten, die Fadenhaltung, Luftmaschenketten, Feste Maschen und noch mehr erklärt.


 

Hülle: Natürlich aus Leder

Smartphone Hülle - Anleitung

1. Für die Lederhülle benötigst du ein Häkelrechteck, wie es in der Grundlage beschrieben wird. Schneide ebenfalls ein Rechteck von 12 x 7.5 cm aus Kunstleder aus.

2. Auf der Rückseite des Kunstleders ziehst du in einem Abstand von 5 mm zum Rand eine Linie. Diese Linie wird unterteilt in Abschnitte von 5 mm.

3. Falls du wie ich keinen herkömmlichen Stupfer zur Hand hast, kannst du dir selber einen basteln. Nimm einfach einen Korkzapfen und stecke eine Nadel mit dem Spitz nach aussen hinein. Als Unterlage dient z.B ein zusammengefaltetes Frotteetuch.

4. Steche von der Rückseite durch alle eingezeichnetet Punkte, sodass gleichmässige Löcher entstehen.

Smartphone Hülle - Anleitung

5. Schneide 3 Armlängen des braunen Garns zu und fädle es auf eine Nähnadel. Nun stichst du jeweils durch ein Loch im Leder und fasst sogleich etwas von deinem Häkelrechteck auf. Nähe von Hand weiter, bis alle Löcher zugenäht sind.

6. Die Fadenenden vernähst du inwendig auf der gehäkelten Seite mit ein paar Rückstichen.


 

Hülle: Einfach gehäkelt

Smartphone Hülle - Anleitung

  1. Für diese Hülle benötigst du 2 gehäkelte Rechtecke, welche in der Grundlage erklärt wurden. Schneide zusätzlich 3 Armlängen des braunen Garns zu. Nun nähst du die beiden Rechtecke von Hand zusammen.

2. Vernähe die beiden Garnenden auf der Innenseite mit ein paar Rückstichen.


 

Hülle: Zweifach gehäkelt

Smartphone Hülle - Anleitung

1. Für die erweiterte Häkelhülle benötigst du 2 gehäkelte Rechtecke (siehe Grundlagen). Mit dem braunen Garn umhäkelst du die beiden Stücke so, dass du sie an 3 Seiten mit festen Maschen verbindest.

Tipp: Starte mit nur einem Rechteck und häkle zuerst feste Maschen auf die offene Seite oben. Sobald du zur ersten Ecke kommst, nimmst du das 2. Rechteck und verbindest die beiden mit festen Maschen. Das machst du mit 3 Seiten. Zum Schluss wird das andere Rechteck auf der offenen Seite mit festen Maschen abgeschlossen. Somit hast du dein Häkelwerk schön eingerahmt und der Abschluss wird auch sauber.

2. Die beiden Endfäden werden auf der Innenseite mit Rückstichen verstätet.

Smartphone Hülle - Anleitung

 

Grösse anpassen

Oftmals sieht man bei Häkelanleitungen sogenannte Maschenproben. Unsere Smartphone-Hülle ist jedoch so simpel, dass es diese gar nicht braucht. Nimm einfach die Masse deines Smartphones und rechne 1 cm in der Breite hinzu und schon hast du die passende Grösse.

Beispiel:

Mein HTC Smartphone: 12 x 6.5 cm

Hülle: 12 x 7.5 cm

Die Länge habe ich gleich belassen, da ich mein Telefon gerne mit einem Handgriff herausziehen möchte und es deshalb etwas über die Hülle hinaus schauen soll.

Häkle deine Luftmaschenkette also so lange, bis du die gewünschte Breite (z.B. 7.5 cm) erreicht hast und mache so viele Reihen, bis die Höhe (z.B. 12 cm) erreicht ist.

Smartphone Hülle - Anleitung

 

Ich muss sagen, mit dem Resultat bin ich sehr zufrieden. Die Hüllen sind robust und schützen das Handy perfekt.

Smartphone Hülle - Anleitung

 

Bis jetzt konnte ich mich noch nicht entscheiden, welche Hülle ich definitiv für mein Smartphone verwenden sollte. Was meinst du, welche gefällt dir am besten?

♥ Sabrina

 

 

Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

Letzte Artikel von Sabrina (Alle anzeigen)

(Visited 379 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge

Über Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.