Ein (DIY-) Herz für Karten

Ab Mitte November tickt bei mir immer die Uhr, dass ich jetzt aber unbedingt mit den Weihnachtskarten starten sollte.. Bei uns ist es Tradition, dass die Karten jeweils selbst und mit ganz viel Liebe gestaltet werden. Dieses Jahr lief bei mir allerdings alles etwas verkehrt und zum Kartenschreiben bin ich auch noch nicht gekommen.

Heute möchte ich dir aber ein Kartenherz vorstellen, das ich schon einmal als Vorbereitung auf die Weihnachtspost erstellt habe. Damit auch du alle Karten hübsch aufhängen kannst, möchte ich dir in ganz einfachen Schritten zeigen, wie du das selber machen kannst.

Kartenherz

Ich persönlich geniesse die Weihnachtszeit immer sehr und freue mich jetzt schon auf das Dekorieren, die Weihnachtslieder und die „Chrömli“ (=Kekse). Die Weihnachtspost wird bei uns immer schön ausgestellt. Deshalb auch dieses Kartenherz.

Kartenherz

Anleitung

Material
  • Draht
  • Holzperlen (hier)
  • Wäscheklammern (hier)
  • Drahtstern (hier)
  • Chenilledraht (hier)
  • Garn
Werkzeuge

Draht-Zangen, Schere

Schritt für Schritt

Kartenherz Anleitung 1ee

1. Biege den Draht zu einem Herz. (Kleine Dellen im Draht sind kein Problem, denn man sieht sie später nicht mehr.)

2. Fädle abwechslungsweise Perlen auf und befestige die Wäscheklammern am Draht. Evtl. muss das Herz nun nochmals etwas ausgerichtet und in die richtige Form gebracht werden.

Kartenherz Anleitung 2

3. Den Drahtstern ergänzt du mit Perlen und Chenilledraht. Diesen wickelst du einfach um den Stern. Ist ein Strahl fertig, wird der Draht nach unten gebogen, sodass die Perlen nicht herausfallen können.

4. Bei allen Strahlen wird das selbe Muster gemacht.

Kartenherz Anleitung 3

5. Der Draht vom Herz wird oben ineinander gedreht, damit das Herz zusammenhält.

6. In der Mitte des Herzes wird der Schneestern mit Garn befestigt. Ebenfalls wickelst du den Garn so um das Herz, dass du es anschliessend aufhängen kannst.

Kartenherz

Tipp: Draht vom Baumarkt

Ich kann euch sagen, für dieses Projekt habe ich ganz viele verschiedenen Drahte ausprobiert. Die spezielle Form des Herzes setzt voraus, dass der Draht stabil sein muss. Als erstes habe ich das Herz mit einem Basteldraht aus der Kreativabteilung erstellt und es ist beim Aufhängen gleich in sich zusammengefallen. Am Besten war schlussendlich der Draht für den Gartenbau aus dem Baumarkt. Er ist zwar etwas schwieriger zum Formen (das spielt aber für uns eh keine Rolle, da ja alle Unebenheiten verdeckt werden.), der Draht behält dafür seine stabile Form.

Kartenherz

So, unser Kartenherz ist jetzt also bereit für ganz viel Weihnachtspost. Unterdessen schauen wir es uns einfach leer und rustikal an, was aber eigentlich auch ganz schön ist. Das nächste Projekt wird dann die Weihnachtskarte sein. Natürlich werde ich dir dazu auch einen Einblick geben.

Und übrigens: wenn du „Fantasie-Post“ – Leserin bist, dann habe ich gute Neuigkeiten für dich: In der nächsten Mail gibt es ein Kartenspezial, bei dem wir uns auch untereinander austauschen können.

Falls du einmal im Monat eine „fantastische“ Mail mit Hintergründen, Basteltipps und Extras von mir erhalten möchtest, freue ich mich natürlich sehr:

 

Na dann wünsche ich dir schon jetzt eine schöne Einstimmung in den Advent.

♥ Sabrina

 

Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

Letzte Artikel von Sabrina (Alle anzeigen)

(Visited 546 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge

Über Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.