Träume süß mein Kleiner – Einschlafkiste

Kennt ihr dieses Schlaflied? Es handelt sich dabei um eines meiner Lieblings-Einschlaflieder: die Melodie und die Worte sind so harmonisch, so liebevoll und so zart.

Mach die Augen zu, schlaf ein, du musst nicht traurig sein, du weißt doch: ich bin immer für dich da. Zieh nicht so’n Gesicht, bitte wein‘ jetzt nicht, komm, ich deck dich noch mal zu, und träumst du dann, schau ich dich an, weil ich das so gerne tu‘
(Quelle: Schlaflied – Die Prinzen)

Seit einiger Zeit haben wir ein Abendritual eingeführt, bei dem uns dieses Lied und eine selbst gestaltete Einschlafkiste hilft. Ein Abendritual zu haben, find ich enorm wichtig, denn es hilft dem Kind runterzukommen und erleichtert uns Mamis hoffentlich den Abend.Einschlafkiste

Einschlafkiste Die Einschlafkiste ist quasi mein roter Faden in der Hektik des Alltags. Mit der Kiste schaff auch ich es an chaotischen Tagen zusammen mit dem kleinen Mann runterzukommen. Nach dem Abendessen wird die Windel gewechselt, das Pyjama angezogen und dann greifen wir zur Einschlafkiste: wir nehmen den Gute-Nacht-Freund heraus und putzen ihm und dem kleinen Mann die Zähne,  das Nachtlicht wird in die Steckdose gesteckt, Schnuller in den Mund und nun kommt eine der Vorlesekarten zum Einsatz. An manchen Tagen greifen wir auch zum Massageöl oder zum Kirschkernkissen, je nach Bedarf eben. Alles Wichtige, was wir zum Einschlafen brauchen, befindet sich in dieser Einschlafkiste. Ich denke, daß es sich dabei um eine einfache, schöne Methode handelt, die jede Familie für sich individuell gestalten und nutzen kann. Mit jedem Entwicklungsschritt, mit jeder neuen Phase kann der Inhalt der Kiste an die Bedürfnisse des Kindes angepasst werden.

Anleitung

Materialien
  • Schuhkarton
  • Geschenkpapier
  • Kraftpapier
  • Gummiband
  • Masking tape
  • Tonpapier in verschiedenen Farben
  • Watte
Werkzeug
  • Lineal
  • Uhu
  • Bleistift
  • Schneidemesser
  • Runde Schüssel

SCHRITT 1: Je nach Größe vom Schuhkarton, schneidest du dir das Stück Geschenkpapier oder Kraftpapier zu. Rechne dafür wie folgt: Grundfläche des Kartons/ Deckels + 2 × Höhe des Kartons/ Deckels. Gib den Klebstoff auf die Unterseite des Kartons und klebe den Karton mittig auf das Geschenkpapier (Tipp: Messe das Papier aus, damit Du auch genau die Mitte erwischt). Schneide nun das Papier an allen Ecken ein, beklebe den Karton an allen Seiten und stülpe das Papier darüber. Zum Schluss beklebst du den Boden mit einem Stück Geschenkpapier.

EinschlafkisteEinschlafkisteHJZ_3919 (2)SCHRITT 2: Im Deckel wird der Gute-Nacht-Freund untergebracht und deswegen machen wir eine entsprechende Vorrichtung. Auf der Unterseite des Deckels wird in allen vier Ecken mit circa 2 cm Abstand zum Rand eine Markierung gesetzt. Mit dem Schneidemesser machst Du nun an allen vier Punkten ein kleines Loch. In der Diagonale zwischen den zwei Punkten fixierst du das Gummiband, welches mit entsprechender Spannung an der Oberseite des Deckels angeklebt wird. Die Unterseite des Deckels kannst du nun nach Belieben gestalten. Wiederhole Schritt Eins für den Deckel.

image1(4) (2)

image2(4) (2)image3(3) (2)HJZ_3929 (2)
Für das Mondgesicht auf dem Deckel nimmst du eine Schüssel in entsprechender Größe und ein gelbes Tonpapier. Mit Hilfe der Schüssel zeichnest du auf das Tonpapier den 3/4 Kreis auf und mit freier Hand schließt du das Mondgesicht. Für Augen, Mund, Nase und Schlafmütze beklebst du die entsprechenden Zonen mit bunten Tonpapierschnipseln.

HJZ_3952 (2)HJZ_3953 (2)HJZ_3956 (2)EinschlafkisteWenn dein Kind schon etwas größer ist, könnt ihr die Einschlafkiste zusammen gestalten. Was würdest du in diese schöne Einschlafkiste geben? Was brauchen dein Kind und du unbedingt zum Einschlafen? Ich würde mich freuen von Dir zu hören.

♥ Yvonne

Yvonne

Mitte 30, Jungenmamma aus dem Herzen Südtirols, verliebt in Nord- und Ostsee, ein leidenschaftlicher Morgenmuffel. Hat den Kopf ständig voller neuer Ideen und ist deswegen oft kribbelig. Liebt Blau und Grün, mag das Besondere, verbringt viel Zeit beim Basteln, Zeichnen und Nähen, mag es kreativ zu sein, versucht Plastik zu vermeiden.
(Visited 287 times, 1 visits today)

Über Yvonne

Mitte 30, Jungenmamma aus dem Herzen Südtirols, verliebt in Nord- und Ostsee, ein leidenschaftlicher Morgenmuffel. Hat den Kopf ständig voller neuer Ideen und ist deswegen oft kribbelig. Liebt Blau und Grün, mag das Besondere, verbringt viel Zeit beim Basteln, Zeichnen und Nähen, mag es kreativ zu sein, versucht Plastik zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.