Experiment 2: Nagellackdose

Schon lange war ich auf der Suche nach einer Aufbewahrungsidee für meine Nagellacke. Der Pflege meiner Nägel wird nämlich stets besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Dies ist vor allem deshalb so, weil ich seit Kindertagen sehr brüchige Nägel habe und diese einfach eine besondere Pflege benötigen.

Als ich aber meine alte Box durchstöberte fand ich Dinge, die ich jahrelang nicht benutzt habe. Dies brachte mich auf die Idee, meinen alten Nagellack weiterzuverwenden. So begann mein Experiment.

Nagellackdose 2


Anleitung

Ihr benötigt:
  • Nagellack
  • Dose (z.B von IKEA)
  • Behälter mit warmem Wasser
  • Zahnstocher
  • Wattestäbchen mit Nagellackentferner
  • Handschuhe

 

So geht’sNagellackdose Anleitung

1. In eine alte Schale oder einen Plastikteller wird warmes Wasser gegeben. Langsam wird der Nagellack tropfenweis beigegeben. Mit einem Zahnstocher wird alles durcheinandergemischt.

 

 

2. Die Dose wird gleichmässig im Wasserbad hin und her gerollt, sodass der Nagellack sich darauf verteilen kann.

 

 

 

 

3. Mit einem Wattestäbchen und Nagellackentferner werden kleine Patzer entfernt. Anschliessend kann die Dose im Bad aufgestellt und mit Nagelprodukten gefüllt werden.

 

 

 

Extra Tipp:

  • Wählt einen kontrastreichen Nagellack ohne Glitzer. Mein hellblauer Lack hat ein schönes Marmormuster ergeben, dass man nur leider fast nicht sieht. Der dunkelblaue Nagellack hat sich mit seinen Glitzerpartikeln dafür nicht so gut verteilt und einzelne Flecken gebildet.
  • Mit einem Gefäss aus weissem Porzellan gelingt der Marmor-Effekt besonders gut. Ein wunderschönes Beispiel zeigt Rebecca auf Ihrem Blog Sinnenrausch.

 

Nagellackdose 1

Obwohl bei einem solchen Experiment immer viel Ungewissheit im Spiel ist, bin ich mit dem Resultat ganz zufrieden. Es ist nicht perfekt, das muss es aber auch nicht sein. Ich mag gerade das wilde Durcheinander auf meiner nun geordneten Nagellackdose.

Nachdem ich in der letzten Woche mit PET und Feuer experimentiert und ein Blütenmeer kreiert habe, hat mich das Experimentierfieber richtig gepackt. Bald wird es hier deshalb weitergehen mit dem nächsten Versuch.

Liebe Grüsse,


Sabrina

 

Verlinkt bei: Creadienstag, Werkeltagebuch

Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.
(Visited 309 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge

Über Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.