Upcycling-Projekt: Aus einem Quetschbeutel wird ein Osterhase

Ostern ist das Fest vom Neubeginn, schließlich geht es um die Auferstehung Jesu Christi. Aber nicht nur sein Leben fängt von vorne an, auch die Natur erwacht wieder zum Leben. Überall fängt es an zu sprießen. Die vielen Tiere, die ihren Winterschlaf gehalten haben kommen wieder zum Vorschein und in uns Menschen kribbelt es, weil wir wieder die wärmenden  Sonnenstrahlen auf unserer Haut spüren. Diesen Neubeginn kann man auch auf sein tägliches Leben übertragen: wieder mehr Zeit in der Natur verbringen, gesünder und vielleicht weniger Süßes essen, die Online-Zeit verkürzen oder das Konsumverhalten ändern.

 

Upcycling - Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird #ostern #bastelnmitkindern I www.fantasiewerk.ch

 

Das möchte ich zum Beispiel tun! Ich möchte weniger Neues kaufen. Ok, als Mama von zwei kleinen Kindern fehlt mir definitiv auch oft die Zeit und die Geduld zum Shoppen. Beim Basteln z. B. möchte ich viel öfters auf den Kauf von neuen Materialien verzichten. Ich bin ein großer Fan von Upcycling-Projekten! Aus meiner Sicht haben sie zwei große Vorteile: 1. man wird dabei unglaublich kreativ und 2. kann man Geld sparen.

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch

 

Die Idee zu diesem Bastelprojekt kam mir während eines Spazierganges, als ich den leeren Quetschbeutel meiner Tochter in der Hand hielt. Kurz zuvor hatten wir noch über Ostern gesprochen und dann hatte ich plötzlich in meinem Kopf das Bild von einem Osterhasen. Und so war die Idee des „Quetschie“-Osterhasen geboren.

 

Anleitung

Material Osterhase

  • Quetschbeutel (gut ausgespült und getrocknet)
  • starkes Nähgarn
  • Acrylfarbe
  • Druckvorlage Osterhase
  • Bleistift
  • Filzstift
  • Füllwatte

Material Osterkranz

  • Stahlring Durchmesser 25 cm
  • verschiedene Äste
  • Wickeldraht

Werkzeug

  • Pinsel oder Farbroller
  • Schere
  • Nadel
  • Heißklebepistole

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Osterhase

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch
1. Der Quetschbeutel wird mit Farbe übermalt. Hierfür den Arbeitsbereich entsprechend vorbereiten. Ich habe ein Holzbrett verwendet und dieses mit einer Klarsichtfolie überzogen. Die Acrylfarbe mit einem Pinsel oder Farbroller auf den Quetschbeutel übertragen. Trocknen lassen und die Rückseite ebenfalls bemalen.

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch
2. Die Druckvorlage für den Hasen ausdrucken, ausschneiden, auf den Quetschbeutel richtig platzieren und mit dem Bleistift nachzeichnen. Es wird nur der Hasenkörper ohne Ohren aufgemalt. Anschließend die Hasenfigur mit einer Schere ausschneiden. Nun Nadel und Faden zur Hand nehmen, einfädeln. Damit der Anfang des Fadens nicht sichtbar ist, an der Innenseite der Kerbe (bzw. am Hals des Hasen) einer Hasenseite einstechen und den Faden durchziehen.

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch
3. Nun die zweite Hasenseite schön darüber legen und von oben mit der Nadel einstechen, Faden durchziehen. Dies solange wiederholen bis du auf der gegenüberliegenden Seite angekommen bist. Jetzt den Unterkörper des Hasen mit ein wenig Füllwatte füllen. Mit den Stichen fortfahren bis ungefähr dorthin, wo die Ohren eingesetzt werden. Die Ohren mittels Hasenschablone auf den Quetschbeutel übertragen und ausschneiden.

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch
4. Das linke Ohr zwischen die zwei Hasenseiten legen, mit der Nadel von vorne einstechen, den Faden durchziehen, hinter dem Ohr entlang fahren und vorne am anderen Ende des Ohres wieder rein stechen. Ok, das ist jetzt nicht die sauberste Variante, aber da der Osterhase beim Osterkranz nur von vorne zu sehen ist, ist das ok. Solltest du den Osterhasen für etwas anderes benützen wollen (s. Tipp unten), dann schneide doch nochmals zwei Hasenohren zu und klebe diese auf der Rückseite auf, damit du den Faden darunter verstecken kannst.
Wieder zwei, drei Stiche machen. Nun das rechte Ohr einlegen und gleich fortfahren wie beim linken Ohr. Nun sind wir fast am Ende angelangt. Bevor wir zunähen, müssen wir den Hasenkopf noch mit ein wenig Füllwatte befüllen. Wenn du am Ende angelangt bist, den Faden verknoten und ganz knapp abschneiden.

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch
5. Mit einem Filzstift Augen, Nase und Mund auf den Hasenkopf zeichnen und fertig ist der „Quetschie“-Osterhase!

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Osterkranz

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch

1. Für diesen Osterkranz habe ich einen Stahlring mit dem Durchmesser von 25 cm gewählt. Um ihn österlich dekorieren zu können, habe ich beim Spazieren gehen verschiedene Äste von Sträuchern gesammelt. Du beginnst mit 2-3 Ästen welche du an den Ring legst und wickelst ganz fest den Draht drum herum und schneidest ihn ab. Auf der anderen Seite gehst du genau gleich vor. Am Ende hast du einen schönen Halbkreis, welcher mit Ästen geschmückt ist.

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch

2. Die Heißklebepistole an den Strom anstecken, warten bis sie betriebsbereit ist und die „Quetschie“- Osterhasen an der gewünschten Stelle festkleben, in dem du auf der Hinterseite Heißkleber drangibst und den Osterhasen fest andrückst. Zusätzlich zum Osterhasen habe ich aus den bemalten Quetschbeuteln noch kleinere Ostereier ausgeschnitten und ein paar ebenfalls draufgeklebt! Und fertig ist der Osterkranz!

 

TIPP

Mit dem „Quetschie“-Osterhasen kannst du vieles machen. Der Osterkranz ist nur eine Möglichkeit. Aus den „Quetschie“- Osterhasen kannst du Geschenksanhänger basteln oder du kannst sie als Anhänger am Osterstrauß anbringen. Den Kindern zum Spielen geben, damit der Anhänger vom Traktor endlich mal eine ganze Hasenbande transportieren kann. Du kannst sie mit einem Faden versehen, am Fenster, an der Wand oder am Spiegel anbringen. Wenn du ein Holzspieß mit ein arbeitest, kannst du den Osterhasen in einen Pflanzentopf stecken. Eine „Quetschie“- Osterhasen Girlande sieht bestimmt auch super aus. Dir fallen bestimmt auch noch ein paar Ideen dazu ein!

 

BASTELTIPP MIT KLEINKINDERN

Mit meinem 3-jährigen Sohn habe ich zusammen seinen eigenen Osterkranz gebastelt. Hierfür haben wir einen kleineren Stahlring verwendet. Den Wickeldraht habe ich mehrmals kreuz und quer um den Ring gewickelt. Anschließend haben wir gemeinsam mehrere Äste zwischen die Drähte gesteckt. Die Osterhasen habe ich für ihn ausgeschnitten und auf ein großes Blatt Papier geklebt.  Nun konnte er sie mit seinen Wachsmalfarben bemalen. Zum Schluss haben wir die „Quetschie“-Osterhasen an seinen Kranz gehängt.

 

Upcycling-Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird I www.fantasiewerk.ch

 

Mir hat die Arbeit mit diesem Material riesen Spaß gemacht. Es ist ein tolles Upcycling-Projekt! Ich hoffe ich konnte dich inspirieren. Wenn deine Kinder beim nächsten Mal einen Quetschie trinken, dann weißt du was du zu tun hast! 😉

Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Osterfest!

♥ Yvonne

 

Speichere dir die Anleitung für später

 

Upcycling - Projekt: Wie aus einem Quetschbeutel ein Osterhase wird #ostern #bastelnmitkindern I www.fantasiewerk.ch

 

Print Friendly

Yvonne

Mitte 30, Jungenmamma aus dem Herzen Südtirols, verliebt in Nord- und Ostsee, ein leidenschaftlicher Morgenmuffel. Hat den Kopf ständig voller neuer Ideen und ist deswegen oft kribbelig. Liebt Blau und Grün, mag das Besondere, verbringt viel Zeit beim Basteln, Zeichnen und Nähen, mag es kreativ zu sein, versucht Plastik zu vermeiden.

Über Yvonne

Mitte 30, Jungenmamma aus dem Herzen Südtirols, verliebt in Nord- und Ostsee, ein leidenschaftlicher Morgenmuffel. Hat den Kopf ständig voller neuer Ideen und ist deswegen oft kribbelig. Liebt Blau und Grün, mag das Besondere, verbringt viel Zeit beim Basteln, Zeichnen und Nähen, mag es kreativ zu sein, versucht Plastik zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.