String Art – DIY Schmetterling fürs Büro

Wie viele Bilder braucht ein Haus? 5, 10, 20? Was soll ein Bild denn überhaupt repräsentieren?

In der letzten Zeit habe ich mir zu diesem Thema viele Gedanken gemacht und versucht, einmal eine ganz andere Richtung einzuschlagen. Üblicherweise sieht man bei uns vor allem eigene Fotografien von Reisen oder von der Familie an den Wänden hängen. Wir mögen es eher minimalistisch, weshalb du bei uns keine vollgestopften Wände sehen würdest.

Warum aber nicht einmal ganz was anderes wagen? String Art hat mich schon immer fasziniert. Also nahm ich mir ein Stück Papier und fing an zu skizzieren. – bis schlussendlich eine komplette geometrische Figur entstanden ist. Diesen Prozess möchte ich dir sehr gerne zeigen. Zudem kannst du meine Vorlage (Download) ebenfalls benutzen und vielleicht auch deine Wohnung mit einem Bambus-Schmetterling dekorieren.

 

StringArt Schmetterling - ein DIY-Tutorial von fantasiewerk.ch

 

Hast du gewusst, dass wir vor GENAU 3 Jahren in unser Eigenheim gezogen sind? Die ganze Bauphase war enorm aufwändig und selbstverständlich auch finanziell etwas, das gut geplant werden musste. Auch nach dem Umzug blieben noch viele „Baustellen“ offen: der Garten brauchte viel Arbeit, Möbel mussten eingekauft werden und das ganze Haus sollte wohnlich dekoriert werden. – Ganz ehrlich, wir sind damit immer noch nicht fertig… Mit dem Start einer Familie gab es zuerst einmal andere Prioritäten. Zudem wollten wir auch nichts überstürzen und vieles selber machen.

Nach und nach wurde das Haus zu unserem Zuhause.

Und jetzt zeige ich dir, wie meine neueste Kreation fürs Arbeitszimmer entstanden ist.

 

StringArt Schmetterling - ein DIY-Tutorial von fantasiewerk.ch

 

Anleitung

Material

  • Bambusplatte
  • Nägel
  • Aufhängevorrichtung
  • Kleberolle
  • Garn
  • Vorlage Schmetterling (Download weiter unten)

 

Werkzeuge

Schere, Hammer

 

Schritt für Schritt

StringArt Schmetterling - ein DIY-Tutorial von fantasiewerk.ch

1. Zeichne ein Bild, das du später als String Art umsetzen möchtest. (Oder verwende die Vorlage des Schmetterlings)

2. Schneide dein Bild aus und klebe es mit Klebeband locker auf das Stück Holz.

3. An jedem Strichende wird ein Nagel ins Holz geschlagen. Achte darauf, dass jeder Nagel noch ca. 5 mm weit aus dem Holz herausragt.

4. Wenn du nun das Papier entfernst, siehst du alle Nägel schön aufgereiht.

5. Starte mit dem weissen Garn und befestige ihn mit einem Doppelknoten an einem Nagel. Immer abwechslungsweise spannst du das Garn um den einzelnen Nagel und dann um die Flügel-Nägel. Nach vielen Malen hin und her verknotest du am Schluss den weissen Garn am letzten Nagel. Das gleiche wiederholst du mit den orangen Flügeln. Wenn du das Bild aufhängen möchtest, befestigst du zum Schluss noch die Aufhängevorrichtung.

Sieht super aus, nicht?

 

StringArt Schmetterling - ein DIY-Tutorial von fantasiewerk.ch

 

Geometrisch genau oder wild durcheinander?

Damit die Garnstränge schön im Fächer auseinandergehen, habe ich alles kleinlich genau mit dem Geodreieck konstruiert. Es hat mir wahnsinnig Spass gemacht, mich wieder einmal im geometrischen Zeichnen zu üben, was früher übrigens eines meiner Lieblingsfächer in der Schule war.

Es muss aber auch gar nicht so kompliziert sein. Gerade auf Pinterest sieht man so viele schöne Beispiele von Strängen, die wild durcheinander gehen. Schaue dir zum Beispiel den süssen Elefant fürs Babyzimmer oder auch die hübschen Namensbilder fürs Kinderzimmer an. Geometrisch genau gibts als wunderschönes Blatt bei Sinnenrausch.

 

StringArt Schmetterling - ein DIY-Tutorial von fantasiewerk.ch

 

Download

Hast du Lust auf ein Fadenspannbild, möchtest es aber nicht selbst entwerfen?

Nimm doch einfach meine Vorlage und mach diesen hübschen Sommerfalter für dein Zuhause:

Stringart – Geometrische Zeichnung

 

StringArt Schmetterling - ein DIY-Tutorial von fantasiewerk.ch

 

Wir sind also um eine hübsche Büro-Deko reicher geworden und eine weitere Wand wurde aufgepeppt.

Wie viele Bilder schlussendlich wirklich im Haus sein sollten, um sich wohl zu fühlen, weiss ich nicht. Meiner Meinung nach zählt die Beziehung zum Bild viel mehr. Ein Wandbild wie dieses hat Spass gemacht zum Gestalten und verbindet unsere Liebe zu Bambus mit der Leidenschaft, uns für den Regenwald einzusetzen, wie wir das seit Jahren für das Papiliorama machen. Persönlicher als das geht es kaum.

Wie machst du deine Wohnung wohnlicher?

♥ Sabrina

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly

Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

Über Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

4 Kommentare

  1. Das sieht wirklich ganz toll aus und so akkurat! Wow! Ich mach sowas immer gerne ein bisschen frei Schnauze 😀 Habe lustigerweise nämlich auch gestern so ein Fadenbild gepostet. Musste schon schmunzeln, als ich jetzt deins entdeckt habe.
    Ich glaube übrigens dass man mit einem Haus/Wohnung nie so ganz fertig wird. Wenn man mit einer Baustelle fertig ist, findet sich bestimmt wieder eine neue.
    Liebste Grüße, Sandy

    • Hallo Sandy,
      ursprünglich wollte ich das Wandbild auch kreuz und quer machen. Eigentlich gefällt mir dieses Durcheinander nämlich sehr. Erst als ich am Entwerfen war, merkte ich, wie gut das beim Schmetterling aufging. So weiss man am Anfang eben nie, wie das Endprodukt herauskommen wird..
      ♥ Sabrina

  2. Oh schön!

    Und so einfach in seinen Formen…
    gefällt mir ja mega gut!!!!

    • Liebe Franziska,
      schön, dass dir der Schmetterling gefällt. Ich finde ihn auch gerade deshalb so spannend, weil er ganz einfach „gestrickt“ ist.
      ♥ Sabrina

Schreibe einen Kommentar zu Sabrina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.