Der Menu-Planer für deine Familie {Freebie}

Bereits die Schwangerschaft hat bei mir eine Ernährungsumstellung mit sich gebracht. So richtig haben sich meine Kochgewohnheiten aber mit dem Kind verändert. Wo ich früher gerne lange in der Küche stand und etwas Spezielles auf den Tisch gezaubert habe, muss es heute schnell, praktisch und trotzdem gesund sein. Ich habe lange gebraucht, bis ich für mich einen passenden Weg gefunden habe, das zu erreichen.

Vor ein paar Monaten habe ich angefangen, meine Liebe zur Kreativität und zur Planung zu vereinen und einen Menu-Planer gestaltet. Weil dieses Konzept für mich und meine Familie so gut funktioniert hat, möchte ich es dir nun weiterschenken.

Du findest hier also eine ganze Menge von Planungsvorlagen, die du kostenlos ausdrucken und für deine Familie verwenden kannst. Es geht darum, die Mahlzeiten optimal zu planen und damit Zeit und Nerven zu sparen.

 

Menu-Planer für Familien - Fantasiewerk

 

Menu-Planer für Familien - Fantasiewerk

 

Wie funktioniert’s?

Du hast folgende Ideenblätter: Morgenessen, Mittagessen, Abendessen, Vorspeise, Dessert. Sie sind aufgegliedert in verschiedene Kategorien (Pasta, Fleisch, etc.), auf denen du farbig passende Post-its anordnest. Alle deine Lieblingsrezepte schreibst du so auf deine Ideenkarten. Jetzt hast du schon einmal eine super Übersicht und findest schnell das passende Gericht.

Ausserdem gibt es einen Wochenplan, auf welchem du das Morgen-, Mittag- und Abendessen für die nächste Woche gleich vorplanen kannst. Du wählst also aus deiner Post-it-Sammlung auf den Ideenkarten die passenden Speisen aus und klebst sie auf den aktuellen Wochenplan. Der Vorteil an diesen Klebern ist, dass du sie immerzu beliebig herumschieben und neu anordnen kannst.

Die Idee zum Menu-Planer habe ich ursprünglich von Ursula, die den wunderschönen Blog „Home made by Carmona“ schreibt. Dort findest du ähnliche Vorlagen auf Englisch und sogar eine Video-Anleitung.

 

Menu-Planer für Familien - Fantasiewerk

 

Vorteile der Menu-Planung

Seit anfangs Jahr benutze ich nun diesen Menu-Planer und bin begeistert. Klar benötigt es einen gewissen Initialaufwand, bis alle Post-its beschrieben sind. Doch wenn das erst einmal gemacht ist, gibt es so viele Vorteile.

Zeit gespart

So viele Male ist es mir passiert, dass ich um 11.30 Uhr fragend vor dem Kühlschrank stand und nicht wusste, was ich zum Mittagessen kochen sollte. Die Zeit für Vorbereitungen fehlt, das Kind quengelt, und die Nerven liegen blank. Dank der Planung wird es möglich, effizient und vorausschauend zu denken, vielleicht etwas aus dem Gefrierer zu nehmen oder Resten besser zu verwerten.

Kosten gesenkt

Ich kaufe jetzt mehr oder weniger nur noch das, was auf meinem Plan steht. Erstens ist das viel gesünder, aber vor allem sehe ich schon jetzt in einer Buchhaltung einen klaren Unterschied. Mehr als 10% der Lebensmittelkosten habe ich in den letzten Monaten eingespart. Das ist doch was, oder?

Produkte aufgebraucht

Wenn ich Studienergebnisse wie diese der WWF-Studie lese, die besagt, dass alleine in Deutschland über 18 Mio. Tonnen Nahrungsmittel pro Jahr weggeschmissen werden, dann überlege ich mir gerne, was ich persönlich daran verbessern könnte. Ich kann ganz ehrlich sagen, dass ich durch die Menu-Planung die Lebensmittel frischer und besser zubereiten und gesamthaft aufbrauchen kann. Es wird deutlich weniger weggeschmissen, da mir die Einkaufsliste genau diktiert, was ich brauche.

 

Menu-Planer für Familien - Fantasiewerk

 

Gute Kombinationen

Wenn ich vor meinem Einkauf kurz die Woche plane, kann ich unsere Mahlzeiten in sich optimieren. Du siehst auf dem Bild oben, dass ich mir jeweils Gedanken zur Restenverwertung aber auch zu passenden Kombinationen mache.

einmal zubereiten – mehrmals essen

Das Birchermüesli kann man ohne Probleme 3 Tage später noch konsumieren. So wird aus dem Abendessen ein leckeres Morgenessen oder auch eine leichte Mittagsspeise.

Gekochtes anders weiterverwenden

Die Grundlagen aus dem Familienklassiker Gehacktes mit Hörnli kann man einfach neu kombinieren. Die Hörnli werden zum Hörnli-Auflauf (wo auch Restgemüse aufgebraucht wird) und das Gehackte Fleisch verwendest du für die gefüllten Peperoni.

Zutaten mehrmals verwenden

Kaufe günstig eine grössere Packung Beeren und verwende sie für das Beeren-Kompott aber auch für eine Zwischenmalzeit oder als Ergänzung zum Morgenessen.

 

Menu-Planer für Familien - Fantasiewerk

 

Menu-Planer für Familien - Fantasiewerk

 

Download

Jetzt bist du dran! Erstelle deinen eigenen Rezepte-Ordner mit Inspirationen und Wochenplänen.

Alle Vorlagen kannst du bequem als PDF herunterladen und ausdrucken:

Wochenplan

Menu Ideen Morgenessen

Menu Ideen Mittagessen

Menu Ideen Abendessen

Menu Ideen Vorspeise

Menu Ideen Dessert

 

Falls du den Plan weiterentwickeln und auf deine Familie abstimmen möchtest, kannst du gerne auch die Word-Dokumente herunterladen:

Wochenplan

Menu Ideen Morgenessen

Menu Ideen Mittagessen

Menu Ideen Abendessen

Menu Ideen Vorspeise

Menu Ideen Dessert

 

Menu-Planer für Familien - Fantasiewerk

 

Mit dieser Planungshilfe wünsche ich dir freudiges Planen und entspanntes Kochen.

En Gueta!

♥ Sabrina

 

 

Print Friendly

Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

Über Sabrina

2-fach Mama und Landmädchen aus der Schweiz, die gerne die schönen Dinge im Leben geniesst. Sie liebt die Arbeit mit Kindern, ist sehr begeisterungsfähig und möchte immer neue kreative Techniken ausprobieren.

6 Kommentare

  1. Das ist ja eine coole Idee! Ich brauche dringend sowas. Bei mir ist immer (kreatives) Küchenchaos:)
    LG Lisa von http://mamakreativ.com

    • Liebe Lisa,
      es freut mich, dass dir diese Idee gefällt. Das Küchenchaos kenne ich sehr gut. Mit einem kleinen Kind hat man einfach nicht mehr die gleichen Möglichkeiten. Vielleicht hilft dir ja die Planung.
      ♥ Sabrina

  2. Liebe Sabrina.
    Deine Idee ist echt großartig! Ich sitze auch so oft da und überlege was ich kochen soll. Auf diese Weise wird alles einfach und übersichtlich. Habe auch schon eine Umsetzung im Kopf… mit kleinen Klemmbrettern und Rezeptkarten 🙂 Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße, Sandy

    • Hallo liebe Sandy,
      deine Idee tönt auch sehr interessant. Klemmbretter finde ich sowieso toll. Und man kann sie dazu noch so schön gestalten.
      Viel Spass bei der Umsetzung.
      ♥ Sabrina

  3. So schön Sabrina, vielen dank für deine Tipps und dass du sie mit uns teilst, ich werde es sofort umsetzen 🙂

    Ich freue mich darauf!

    Liebe Grüße,

    Katty

    • Hallo Katty,
      das freut mich sehr. Hoffentlich klappt diese Planung für dich auch so gut.
      Viel Spass beim Kochen und „en Guata“.
      ♥ Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *